Zahnfleischrückgang

Zahnfleischrückgang - Alarmsignal - Rezession - Zahnfleisch geht zurück - Zahnfleischaufbau

Zahnfleisch zieht sich zurückEin häufiges Problem: Der Zahnfleischrückgang (Verlust der roten Ästhetik), volkstümlich Zahnfleischschwund genannt. Doch was ist zu tun - ein schneller Zahnfleischaufbau ? Neben häufigem Zahnfleischbluten und einem schlechten Geschmack im Mund(Mundgeruch) treten jetzt auch noch lockere Zähne und ein unschönes Erscheinungsbild mit freiliegenden Zahnhälsen auf. Dazu kommen noch periodische Zahnschmerzen durch empfindliche Zähne. Sicherlich ist hier vorerst der spezialisierte Zahnarzt im Bereich der Parodontosebehandlung (med. Parodontitis) gefragt. Am Anfang einer solchen Behandlung steht die sogenannte zahnärztliche Prophylaxe. Durch Beseitigung von Plaque und Zahnstein können im Vorfeld die Aulöser dieser chronischen Erkrankung beseitigt werden. Extrem hartnäckige Beläge können mit dem Airflow besetigt werden. So ist auch die Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide und Interdentalbürstchen extrem wichtig, um den Zahnfleischschwund zu stoppen. Aber auch der falsche Gebrauch einer zu harten Zahnbürste im Sinne einer falschen Putztechnik kann zu einem Rückgang des Zahnfleischs führen. Bei ausschließlich wagerechten Putzbewegungen kann sich das empfindliche Gewebe deutlich zurückziehen.

Verlust der roten Ästhetik

In der zweiten Phase bei der Behandlung von Parodontose (Zahnfleischrückgang) werden innerhalb einer ambulanten Operation vom Oralchirurgen die Zahnzwischenräume(offene oder geschlossene Parodontalbehandlung) gereinigt und entzündetes Zahnfleisch exzidiert. Auch mit dem Laser kann überschüssiges Entzündungsgewebe schmerzfrei und schonend entfernt werden. Damit werden die auslösenden Faktoren für den Zahnfleischschwund und den  Rückgang des Zahnfleischs ausgeschaltet. Oft wenden sich Patienten leider erst in einem späten Stadium der Erkrankung an den Zahnarzt. "Hilfe mein Zahnfleisch geht zurück" sind die ersten Worte beim Besuch des  Zahnarzt. Für den Patienten  eine Notfallsituation. Eine solche Behandlung gegen Zahnfleischrückgang kann begleitend mit spezifischem Antibiotika unterstützt werden, welche adjuvant zur chirurgischen Phase bei der Behandlung von Zahnfleischschwund und Zahnfleischrückgang agressive Parodontalkeime vernichtet. Diese können durch einen Speicheltest im Vorfeld bestimmt werden.

In der dritten Phase bei der Behandlung von (Zahnfleischrückgang geht es darum verlorengegangenes Gewebe(rote Ästhetik) aufzubauen. Oft ist es auch durch die chronische Entzündung zu einem Knochenverlust gekommen, da das Zahnfleisch diesem verlorengegangenen Knochen folgt. Diesen Zustand bemerkt der Patient erst allmählich(" Hilfe mein Zahnfleisch geht zurück ") Unschöne schwarze Dreiecke zwischen den Zähnen und braune Anteile von Zahnwurzeln kommen zum Vorschein. Nun geht es auch darum die rote Ästhetik neben den unschön verlängerten Zähnen durch einen Zahnfleischaufbau wiederherzustellen.

Neben der Wiederherstellung mit  Zahnkronen aus Keramik können die unschön verlängerten Zähne im sichtbaren Bereich der Krone optimal hergestellt werden. Bei einer extremen Verlängerung der Zahnkrone kann eine Wurzelbehandlung erforderlich werden. Die Behandlung von Zahnfleischschwund(Rezession) erfolgt durch einen mikrochirurgischen Zahnfleischaufbau. Der Zahnfleischaufbau erfolgt durch zusätzliche Gewebegewinnung aus der Umgebung mit einem Zahnfleischtransplantat in Kombination mit speziellen parodontalchirurgischen Plastiken. Solche Operationen werden mit einem Op-Mikroskop und feinen Instrumenten durchgeführt.

Sollte eine solche komplexe parodontalchirurgische Rehabilitation aufgrund von starker Zahnlockerung und zu starkem Zahnfleischrückgang nicht mehr durchgeführt werden können, ist im Extremfall eine Behandlung mit Zahnimplantaten und simultanem Knochenaufbau(Augmentation) eine Möglichkeit schöne Zähne zu bekommen.

Aber Zahnfleischrückgang wird nicht nur bei erkrankten Zähnen beobachtet. Bei einer Entzündung von Implantaten(Periimplantitis) zieht sich das erkrankte Zahnfleisch in der initialen Phase der Erkrankung zurück. Hier kann durch eine gezielte lokale Behandlung mit Antibiotika und eine Reinigung der Zwischenräume schnell dem Zahnfleischrückgang am Implantat vorgebeugt werden.


Letzte Aktualisierung dieser Seite von Author : 23.04.2014

Öffnungszeiten »
Mo - Fr: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa:          08:00 - 13:00 Uhr
Adresse »
Zahnarzt Berlin Dr. Seidel
Förster-Funke-Alle 104
14532 Kleinmachnow-Berlin

Email:
info@zahn-implantate-berlin.de
Tel.: 033203 85200
Rückruf anfordern »Termin vereinbaren »Email schicken »Anfahrtskarte »Zahnarzt Notdienst »Notruf: 0172/2611616