Dämmerschlaf

Dämmerschlaf bei Zahnarztangst

Viele Patienten, vor allem jene mit Angst vor dem Zahnarzt, wünschen sich eine Zahnbehandlung im Schlaf. Dieser Wunsch wird durch innovative Verfahren im Rahmen der Narkose wahr. Die moderne Narkosetechnik bietet unterschiedliche Methoden der schmerzfreien Zahnbehandlung im Schlaf bei minimierten Risiken. Ideale Voraussetzungen für Menschen mit Zahnarztangst, von der laut Studien der Bundeszahnärztekammer jeder zehnte Patient in Deutschland betroffen ist.

Inhaltsübersicht

 

Dämmerschlaf für die Zahnbehandlung von Angstpatienten beim Zahnarzt und in der Kieferchirurgie

Zahnarztangst und DämmerschlafEine Form der Narkose ist der sogenannte Dämmerschlaf; auch als Schlafnarkose bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine Zwischenstufe zwischen der Vollnarkose und der örtlichen Betäubung. Er wird auch als Analgosedierung (Schmerz nehmen durch Schlafen) bezeichnet.

Vor allem ein Patient mit Angst vor dem Zahnarzt und Angst vor einer Narkose profitiert von dieser Behandlung, da er sich entspannt und ohne Ängste stellen kann.

Patient unter NarkoseBei der Schlafnarkose (sogenannten Sedierungen) atmet der Patient selbst. Dabei tritt ein tief entspannter Zustand mit positiver Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System ein. Dadurch ist diese Methode unter anderem optimal für Patienten mit Erkrankungen im Herz-Kreislauf-System geeignet, da sie zu keiner zusätzlichen Belastung führt.

Obwohl der Patient während des Dämmerschlafs in Sedierungen keine Schmerzen verspürt und die Zahnbehandlung verschläft, ist er abhängig von der Schlaftiefe jederzeit ansprechbar.

Hier weiterlesen zu den Themen:

Wann wird der Dämmerschlaf bei der Zahnbehandlung empfohlen?

Der Dämmerschlaf ist bei allen Patienten mit Angst vor dem Zahnarzt zu empfehlen. Dies gilt vor allem für Angstpatienten im Rahmen langwieriger Eingriffe. Aber auch kürzere und durch lokale Betäubung zuverlässig schmerzfrei durchführbare Eingriffe bilden eine Indikation für die Schlafnarkose. Vor allem dann, wenn die Angstpatienten auf die unterschiedlichen Behandlungsgeräusche, Druck oder Vibrationen gestresst oder sogar panisch reagieren. Bei Kindern oder Personen mit geistiger Behinderung ermöglicht die zahnärztliche Behandlung im Dämmerschlaf eine für den Zahnarzt und den Patienten entspannte Durchführung der zahnärztlichen Therapie.

Parodontosebehandlung im DämmerschlafFür Patienten, die ungern lange auf dem Zahnarztstuhl sitzen, bietet sich eine Behandlung im Dämmerschlaf beim Setzen mehrerer Zahnimplantate oder vorbereitender Maßnahmen genauso an wie für eine Parodontosebehandlung, die im Ober- und Unterkiefer zeitgleich durchgeführt wird.

Für viele Patienten, die unter ausgeprägtem Würgereiz leiden, ist die Behandlung im Dämmerschlaf unbelastend und angenehm und sie verlassen die Praxis mit angenehmen Erfahrungen.

Zahnsinierung unter DämmerschlafBehandlungen im Schlafzustand unter Anästhesie sind ein für viele Angstpatienten wichtiges Instrument im Rahmen der Angstbehandlung. Für manche sind sie sogar unerlässlich.

Vor allem bei einer Komplettsanierung des Gebisses kann durch die entsprechend den Fortschritten in der parallel durchgeführten Angstbehandlung dosierte Schlafnarkose individuell abgestimmt und entsprechend abgeschwächt werden. Dabei lernt der Patient, mit seinen Ängsten umzugehen und zukünftigen Besuchen beim Zahnarzt entspannt entgegenzusehen.

Hier weiterlesen zu den Themen:

Dämmerschlaf als künstlich eingeleiteter Schlaf

Der Dämmerschlaf erfolgt immer in Kombination mit einer lokalen Betäubung. Wobei die lokale Betäubung bei einer Wurzelspitzenresektion oder einer Wurzelrestentfernung als zusätzliche Absicherung zu sehen ist. Durch diese Vorgehensweise wird zuverlässig gewährleistet, dass ein Patient auch unbewusst keine Schmerzen verspürt.

VollnarkoseBei der Vollnarkose werden das Bewusstsein, das Schmerzempfinden und die Muskelreflexion komplett ausgeschaltet. Aus diesem Grund ist eine Überwachung und Beatmung durch einen Anästhesisten nötig. Erfolgt eine Analgosedierung, wird der Patient in einen tief entspannten Schlafzustand versetzt. Das Bewusstsein sowie die Muskelreflexion bleiben erhalten.

Schlafspritze - Medikamente für den DämmerschlafDas Versetzen in den Schlaf erfolgt durch die kombinierte Gabe schmerzstillender und beruhigender auf das Zentralnervensystem wirkender Medikamente wie Dormicum und Propofol.

Diese werden durch den Anästhesisten, der den Patienten während des Eingriffs überwacht, entweder als kleiner Medikamentencocktail oder in Form einer Injektion und einer Tablette verabreicht. Trotz des tiefen Schlafzustandes bleibt der Patient ansprechbar und reagiert auf Hinweise wie "Mund öffnen".

Die Einschlafphase dauert ungefähr 30 Sekunden; die Aufwachphase drei bis fünf Minuten. Nach ungefähr 20 Minuten ist der Patient wieder voll erholt und kann sich an den Eingriff nicht erinnern. Da durch die Sedierung das Zeitgefühl ausgeschaltet wird, wirkt die vergangene Zeit wie ein kurzer Augenblick.

Vorgehen - Sedierung beim Zahnarzt

Wurde mit dem Zahnarzt eine Behandlung unter Dämmerschlaf vereinbart, wird er im Vorfeld ein Gespräch über den allgemeinen Gesundheitszustand führen. Bei bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist der Dämmerschlaf eine sehr risikolose Methode, um eine Behandlung im Schlaf durchzuführen. Trotzdem wird bei schweren Erkrankungen eine zusätzliche Überwachung durchgeführt.

Beratung vor DämmerschlafNach der Ankunft in der Praxis und der Erledigung der Formalitäten, wie das Unterschreiben der privaten Kostenvereinbarung und die Belehrung über die Risiken des Dämmerschlafs erfolgt die Verabreichung der Medikamente.

Diese leiten innerhalb weniger Sekunden eine von Patienten als sehr angenehm empfundene tiefe Entspannung und den darauffolgenden Tiefschlaf ein. Vor Beginn der Behandlung setzt der Zahnarzt die lokale Betäubung beim bereits schlafenden Patienten.

Nach dem Aufwachen ist nur eine kurze Zeit bis zur vollständigen Erholung nötig. Trotzdem sollte eine Begleitperson mitgebracht werden, um eine sichere Heimfahrt zu gewährleisten. Aufgrund der eingenommenen Medikamente darf in den nächsten 24 Stunden kein Fahrzeug gelenkt werden. Im Idealfall ruht sich der Patient an diesem Tag im häuslichen Umfeld aus.

Hier weiterlesen zu dem Thema:

Kosten für eine Zahnbehandlung in Sedierung

Kosten für DämmerschlafDie Kosten für den Dämmerschlaf sind unterschiedlich. Sie reichen von 20,00 Euro pro Behandlung bis zu 80,00 Euro pro angefangene halbe Stunde. Ihr Zahnarzt informiert Sie gerne über die genauen Kosten, die er für eine Zahnarztbehandlung unter Analgosedierung verrechnet. Die Kosten werden im Normalfall von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen.

Möchten Sie mehr über den Dämmerschlaf in unseren Praxen in Berlin und Kleinmachnow erfahren? Dann rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch:

Dr.med.dent. Frank Seidel, Zahnarzt für Oralchirurgie, TSP Implantologie
Tel.: 033203 - 85200, 14532 Kleinmachnow bei Berlin (Potsdam Mittelmark)


Letzte Aktualisierung dieser Seite von Author : 22.09.2016

Öffnungszeiten »
Mo - Fr: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa:          08:00 - 13:00 Uhr
Adresse »
Zahnarzt Berlin Dr. Seidel
Förster-Funke-Alle 104
14532 Kleinmachnow-Berlin

Email:
info@zahn-implantate-berlin.de
Tel.: 033203 85200
Rückruf anfordern »Termin vereinbaren »Email schicken »Anfahrtskarte »Zahnarzt Notdienst »Notruf: 0174/7003008