Kariesprophylaxe

Bei der Kariesprophylaxe ist die persönliche Mundhygiene wichtig

Die beste Vorbeugung ist die regelmäßige Kariesprophylaxe beim Zahnarzt Die Kariesprophylaxe ist ein wichtiger Pfeiler der Vorsorge, um die Zähne gesund zu erhalten. Eine gesunde und zuckerarme Ernährung gepaart mit einer gründlichen Mundhygiene liegt in der Verantwortung jedes Patienten, um die eigene Zahngesundheit zu erhalten. Der Zahnarzt unterstützt diese Bemühungen mit zusätzlichen Maßnahmen.

Inhaltsübersicht:

 

Die Kariesprophylaxe als Maßnahme für gesunde Zähne

Kariesbehandlung ohne BohrenDie Kariesprophylaxe dient dem Erhalt gesunder Zähne. Bereits Kinder sollten im Interesse der Zahngesundheit täglich auf eine gründliche Mundhygiene hingewiesen und auf deren Durchführung kontrolliert werden. In Kombination mit einer gesunden Ernährung wird das Wachstum schädlicher Bakterien, die Karies auslösen, zusätzlich reduziert und die gesunden Zähne bleiben erhalten.

Unabhängig davon, ob es sich bei den Patienten einer Zahnarztpraxis um Kinder oder Erwachsene handelt: In jedem Alter ergänzt der Zahnarzt mit individuell abgestimmten Behandlungsmethoden die privat durchgeführten Maßnahmen, um Karies weitestgehend zu vermeiden.

Hier weiterlesen zu dem Thema:

Was kann ich selbst Karies vorbeugen?

Die gründliche Zahnpflege zu Hause ist die wichtigste Basis, um Karies vorzubeugen.Um nachhaltig die eigenen Zähne vor der Bildung von Karies zu schützen, ist natürlich das tägliche Zähneputzen mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta essentiell. Darüber hinaus ist es sinnvoll, Zahnseide oder Interdentalbürsten zur Reinigung der Zahnzwischenräume anzuwenden, da dort Bakterien und Speisereste sitzen, die von der Zahnbürste nicht erreicht werden können. Die regelmäßige Reinigung der Zunge von Bakterien und das Gurgeln mit Mundspülungen runden die persönliche Mundhygiene ab.

Natürlich ist es auch wichtig, alle zuckerhaltigen Lebensmittel weitgehend zu vermeiden und nach dem Genuss die Zähne gründlich zu reinigen. Auch stark säurehaltige Lebensmittel greifen den Zahnschmelz bei übermäßigem Genuss an und können es der Karies leichter machen. Hier ist es jedoch besser nach dem Genuss mit dem Zähneputzen zu warten, damit sich der Zahnschmelz wieder verhärten kann.

Zähne richtig putzen

Zahnarzt beziehungsweise Dentalhygieniker beraten Sie gerne zur richtigen Putztechnik. Dabei geht es auch um den optimalen Druck - wer zu heftig putzt, kann seinen Zahnschmelz buchstäblich abschmirgeln. Richtige Putztechnik für die Zähne

Ob bakterielle Beläge beim Putzen und Einsatz von Zahnseide vollständig entfernt worden sind, zeigt der s.g. Approximalraum-Plaque-Index (API). Bei diesem Test beurteilt der Zahnarzt durch Anfärben der Zahnbeläge, welcher Anteil der Zahnoberflächen nach dem Putzen noch Plaque aufweist. Ein API-Wert von über 30 Prozent gibt Grund zur Besorgnis. Eine etwas häufigere professionelle Zahnreinigung ist dann empfehlenswert.

Hier weiterlesen zu dem Thema:

Die verschiedenen Methoden der Kariesprophylaxe beim Zahnarzt

Ihr Zahnarzt unterstützt Sie neben Ihrer persönlich Zahnhygiene bei der Prophylaxe durch professionelle Methoden der Zahnreinigung. Auch die Stärkung der Zähne und der zusätzliche Schutz vor Angriffen durch Bakterien und Säure kann vom Zahnarzt in die Wege geleitet werden. Nachfolgend werden die verschiedenen Formen erklärt.

Fluoridierung

Um den Zahnschmelz zu härten werden Kinder mit Fluoridtabletten versorgt. Aber auch eine direkte Fluoridierung ist möglich.Die Gabe von Fluorid Tabletten ist bereits seit Jahrzehnten gängige Praxis. Kinder wurden früher in der Schule mit diesen speziellen Tabletten versorgt, um den Zahnschmelz zu härten und das Risiko für Karies zu reduzieren. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit der direkten Fluoridierung der Zähne, indem auf die Zahnoberfläche eine fluoridhaltige Lösung aufgetragen wird. Die Anwendung bei Kindern sollte mit dem Zahnarzt abgesprochen werden. Bei Erwachsenen erfolgt die Fluoridierung abschließend an die professionelle Zahnreinigung. Ergänzt wird die Prophylaxe durch die Verwendung fluoridhaltiger Zahnpasten.

Fissurenversiegelung

Eine empfehlenswerte Maßnahme ist die Fissurenversiegelung. Da die Furchen der Kauflächen in den Prämolaren und Backenzähnen durch ihre Tiefe oft nur schwer zu reinigen sind, erfolgte eine Versiegelung der Oberflächen mit dünnflüssigem Kompositkunststoff. Die Versiegelung wird ungefähr alle acht bis zehn Jahre wiederholt.

Tiefe Karies Die Fissuren bzw. Furchen auf den Kauflächen der Backenzähne sind angreifbar für Kariesbakterien, weshalb eine Versiegelung hier Schutz bieten kann.
Milchzahn mit Karies

 

Speicheltest

Sinnvoll ist auch ein Speicheltest, um die Mundgesundheit zu bestimmen. Ideal ist ein schwach basischer pH-Wert. Er hemmt die Auflösung des Zahnschmelzes durch eine gute Remineralisierung. Gleichzeitig wird das Wachstum Karies fördernder Bakterien eingedämmt.

Professionelle Zahnreinigung

Eine sinnvolle Ergänzung dieser Maßnahmen ist die regelmäßig alle sechs bis zwölf Monate durchgeführte professionelle Zahnreinigung. Diese sorgt für eine dauerhafte Mund- und Zahngesundheit und verhindert neben der Entstehung von Karies die Ausbildung gefährlicher Zahnfleischentzündungen.

Eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt wirkt unterstützend, da Beläge entfernt und die Zahnoberfläche glatt poliert werden.Dabei werden weiche und verhärtete Zahnbeläge (Plaque und Zahnstein) von allen erreichbaren Zahnoberflächen und aus den eventuell an den Zahnhälsen vorhandenen Zahnfleischtaschen gründlich entfernt.

Meist kommen Ultraschallgeräte und Handwerkzeuge wie Schaber und Kürette dabei zum Einsatz. Im Anschluss werden die Zahnoberflächen poliert und ein Fluoridgel aufgetragen.

Für wen ist die Kariesprophylaxe sinnvoll?

Kariesprophylaxe ist für Patienten jeden Alters sinnvoll. Sie beginnt bereits beim Kleinkind durch regelmäßiges Reinigen der Mundhöhle und der ersten Zähne. Ein wichtiger Part der Prophylaxe ist der regelmäßige Zahnarztbesuch vom Kleinkindalter an.

Die Kariesprophylaxe sollte bereits im frühen Kindesalter beginnen, damit sich Kariesbakterien gar nicht erst ansiedeln können.Spezielle Kinderzahncremes mit auf das Alter abgestimmtem Fluoridgehalt sorgen vom ersten Milchzahn an für Schutz. Die Fissurenversiegelung wird bei Kindern empfohlen, sobald die bleibenden Backenzähne vorhanden sind. Die professionelle Zahnreinigung erfolgt ebenfalls bereits in jungen Jahren und wird bei Kindern mit dem Zahnarzt individuell abgestimmt.

Was kostet die Kariesprophylaxe in Form einer professionellen Zahnreinigung?

Die Kosten für die professionelle Zahnreinigung waren bisher eine reine Privatleistung und wurden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht getragen. Einstweilen gibt es diesbezüglich ein Umdenken und manche gesetzlichen Krankenkassen übernehmen einen Teil der entstehenden Kosten zweimal jährlich. Zahnzusatzversicherungen und private Versicherer ersetzen die Kosten meist ganz oder teilweise. Für die bleibenden Backenzähne von Kindern übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten in vollem Umfang. Da die Kosten für diese Behandlung im Verhältnis zu ihrer hohen und lange andauernden prophylaktischen Wirkung verhältnismäßig gering sind, empfiehlt sich die Fissurenversiegelung auch für erwachsene Patienten.

Hier weiterlesen zu dem Thema:

 

Möchten Sie mehr über die Kariesprophylaxe erfahren? Dann rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch:

Dr.med.dent. Frank Seidel, Zahnarzt für Oralchirurgie, TSP Implantologie
Tel.: 033203 - 85200, 14532 Kleinmachnow bei Berlin (Potsdam Mittelmark)


Letzte Aktualisierung dieser Seite von Author : 13.07.2016

Öffnungszeiten »
Mo - Fr: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa:          08:00 - 13:00 Uhr
Adresse »
Zahnarzt Berlin Dr. Seidel
Förster-Funke-Alle 104
14532 Kleinmachnow-Berlin

Email:
info@zahn-implantate-berlin.de
Tel.: 033203 85200
Rückruf anfordern »Termin vereinbaren »Email schicken »Anfahrtskarte »Zahnarzt Notdienst »Notruf: 0174/7003008