Knochenersatz

Defekte innerhalb der Knochen mit Knochenersatz behandeln

Parodontose ist neben Karies die am meisten anzutreffende Erkrankung der Zähne beim Zahnarzt. Im fortgeschrittenen Stadium dieser chronischen Entzündung am Zahnhalteapparat (Parodontium) kommt es zu einemSchematische Abbildung eines gesunden Zahns und die Auswirkungen von Entzündungen und Parodontitis. Knochenverlust um die Zahnwurzel.

Lockere Zähne mit einem stark blutenden Zahnfleisch sind für den betroffenen Patienten meist ein Alarmsignal. Durch eine systematische Parodontaltherapie (Behandlung gegen Parodontitis) und einem stabilisierenden Kieferufbau in der Kieferchirurgie kann die Entzündung an den Zähnen gestoppt und im Idealfall verlorengegangener Knochen durch einen Kieferaufbau substituiert werden.

Inhaltsübersicht

 

Knochenersatz - Aktuelle News

3D Drucker für Prothesen

Knocheresatz - RohlingDer 3D Druck wird immer beliebter in Bezug auf Knochenersatz, insbesondere in der Zahnmedizin. In der Zahnmedizin werden auch heute noch oftmals teure und von Hand gefertigte Zahnprothesen benötigt, die zudem eine sehr lange Herstellungszeit aufweisen. 3D Drucker können dabei helfen, einen kostengünstigeren und vor allem schnelleren Knochenersatz zu erzeugen, weshalb die Zahnmedizin zunehmend auf diese Methode setzt. So können auch Prothesen selbst zukünftig günstiger werden, da sie mit einem 3D Drucker praktisch zuhause erzeugt werden.

 

Abbaubarer Knochenersatz

Erst vor kurzem haben Forscher abbaubaren Knochenersatz entwickelt. Da bei Knochenbrüchen oft Implantate verwendet werden, die nach dem Einsetzen wieder operativ entfernt werden müssen, musste umgedacht werden. Daher entwickelten Forscher eine Methode entwickelt bei der das Material nach und nach vom Körper aufgenommen wird und sich dabei gleichzeitig neues Knochengewebe generiert.

Das könnte Sie auch interessieren:


Behandlung und Verlauf

Die Behandlung einer Knochenersatzverwendung läuft meist stets nach dem gleichen Schema ab. Zunächst wird auf Basis eines Fragebogens eine Analyse zum Gesundheitszustand gemacht.Die Voruntersuchung und Vorbereitung vor einer Knochenersatz OP ist sehr wichtig - besonders für ältere Menschen. Nach dem Befund kann erst entschieden werden, ob eine ambulante Behandlung möglich ist.

Für ältere Menschen ist das Analyseergebnis besonders wichtig, da sich der Zahnarzt stets die Frage stellen muss, ob eine ambulante Behandlung möglich ist. Anschließend ist eine Untersuchung des Zahnfleischs nötig, damit der Zahnarzt ein genaues Bild zur Zahnumgebung und zum Gesundheitszustand des Mundbereiches erhält.
Zu diesem Zweck werden auch die Zähne selbst, sowie die Mundschleimhaut unter die Lupe genommen.

Vor jeder Knochenersatz OP erfolgt eine professionelle Zahnreinigung.Danach wird eine Zahnreinigung durchgeführt, ehe die Zahntaschen vermessen werden. Im Notfall müssen beschädigte Zahnfleischtaschen vor dem Eingriff behandelt werden.

Häufig wird eine Knochenersatzbehandlung durchgeführt werden, um bestehende Knochen zu erhalten, insbesondere in der Zahnmedizin, wenn keine ausreichenden Knochenmaterialien vorhanden sind. Notfalls wird auch ein sogenannter Sinuslift durchgeführt, um Raum für die Implantate zu schaffen.

Hier weiterlesen zum Thema:

Zerstörter Zahnapparat und Knochenaufbau

Mit fortschreitender Zerstörung des Zahnhalteapparates droht Patienten mit chronischer Parodontitis der Zahnverlust. Eine hochwertige Versorgung mit Zahnersatz scheidet auf dem bereits vorgeschädigten Restzahnbestand meist aus. Regenerative Methoden können helfen, große Taschentiefen zu verringern und dem Zahn wieder Halt zu geben. Sollte der Knochenaufbau und die Eliminierung der Entzündung im gesamten Gebiß gelingen können die Patienten bei entsprechender Nachsorge (Prophylaxe) vollständig rehabilitiert werden.

Parodontaltherapie und Implantation des Knochenersatzes

Doch wie läuft eine Parodontaltherapie mit der Implantation Knochenersatz ab und welche Operationstechniken und Materialen werden beim Zahnarzt dafür eingesetzt ?

Abbildung des Vorgangs einer Lappenoperation am ZahnfleischDie Darstellung der entzündeten Knochentaschen über eine schonende Lappenoperation ermöglicht die Beseitigung des Entzündungsgewebes und die visuelle Darstellung des Knochendefektes.

In der chirurgischen Parodontaltherapie erfolgt die Reinigung mittels spezieller, feiner Kurretten, welche schonend das Granulationsgewebe von Wurzeloberfläche und Knochenwand entfernen. Danach kann mit einer antientzündlichen Spüllösung der Knochendefekt desinfiziert und gereinigt werden. Die gedankliche Vorstellung des Zahnarztes zur prospektiven Rekonstruktion und Rehabilitaion des Volumendefektes ist entscheidend für den späteren Operationserfolg.

Der Goldstandard für Knochenersatz ist nachwievor der körpereigene Knochen, welcher mit sogen. Bone Scraper (Knochenschaber) in der unmittelbaren Umgebung des Operationsgebietes gewonnen werden kann. 

Material für Knochenersatz

Es gibt eine Vielzahl an weiterem Knochenersatzmaterial, etwa Granulat, das gegenüber Material biologischer und synthetischer Herkunft günstiger und weniger umstritten ist. Granulat wird in der Zahnmedizin in Kugelform verwendet. Ebenfalls als Material für Knochenersatz können xenogene Materialien eingesetzt werden. Diese enthalten Hydoxylapatit, die von Knochenstrukturen tierischer Körper oder auch Algen stammen. Am häufigsten eingesetzt, wird jedoch das sogenannte Bio-Oss. Auch dieses stammt von Tieren ab und wird in einem komplexen Verfahren aus Rinderknochen gewonnen.

Knochenersatzmaterial boviner und synthetischer Herkunft kann in entsprechender Partikelgröße in Kombination mit Emdogain eingesetzt werden. Der Knochenersatz wird im Verlauf des Heilungsprozesses meist vollständig knöchern durchbaut. Dank seiner hohen spezifischen Oberfläche und seiner winzigen Partikelgröße wird diese Form von Knochenersatz vollständig abgebaut und im Idealfall durch körpereigenen Knochen ersetzt.

Oft wird eine solche offene Operation am Zahn durch eine Membran beim Zahnarzt abgedeckt. Diese meist resorbierbaren Membranen verhindern das Einwachsen von Weichgewebe und geben dem sich in der Regenerationsphase langsam durchbauten intraossären Knochendefekt die Möglichkeit der Knochenregeneration. Die Knochenregeneration läuft relativ langsam ab und frühestens nach ca 6-8 Monaten kann der Heilungserfolg (Knochenneubildung) mittels eines Röntgenbildes dokumentiert werden.

Patientenhinweis - Knochenersatz OP

Nachdem die Implantation des Knochenersatzes erfolgreich abgeschlossen wurde, muss der oder die Betroffene einiges beachten, um den Heilungsverlauf nicht zu gefährden. In den ersten Tagen sollten keine körperlichen Anstrengungen erfolgen. Auch die Art der Nahrung, die aufgenommen wird, muss sorgfältig gewählt werden, damit es nicht zu Entzündungen und Schmerzen kommt.Patientenhinweis - Nach einer Knochenersatz OP Alkohol, Tee und Kaffee sind u. a. tabu. Vermeiden sollten operierter Personen zudem Mundspülungen und elektrische Zahnbürsten, da diese leicht Schäden anrichten können. Routinechecks beim Zahnarzt gehören ebenfalls zur Nachbehandlung einer Knochenersatzverwendung bzw. Implantation. Die Heilphase variiert je nachdem, ob die Implantate im Ober- oder Unterkiefer eingesetzt wurden. Drei Monate dauert die Einheilung beim Unterkiefer und sechs Monate beim Oberkiefer.

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Weitere interessante Fakten

Am Frauenhofer Institut in Stuttgart haben Forscher zudem einen Knochenersatz entwickelt, der Keime gezielt abhalten kann. Der Knochenersatz kommt dabei mit einem integrierten Infektionsschutz daher, der eine Substanz aufweist, die stark an Mehl erinnert. Damit keinerlei Komplikationen mit dem Infektionsschutz auftreten, haben die Forscher bestimmte Knochenersatzteile mit Antibiotika beschichtet.

Möchten Sie mehr über den Einsatz von Knochenersatz und unseren Leistungen in Kleinmachnow bei Berlin erfahren? Dann rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch:

Dr.med.dent. Frank Seidel, Zahnarzt für Kieferchirurgie, TSP Implantologie
Tel.: 033203 - 85200, 14532 Kleinmachnow bei Berlin (Potsdam Mittelmark)


Letzte Aktualisierung dieser Seite von Author : 23.09.2016

Öffnungszeiten »
Mo - Fr: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa:          08:00 - 13:00 Uhr
Adresse »
Zahnarzt Berlin Dr. Seidel
Förster-Funke-Alle 104
14532 Kleinmachnow-Berlin

Email:
info@zahn-implantate-berlin.de
Tel.: 033203 85200
Rückruf anfordern »Termin vereinbaren »Email schicken »Anfahrtskarte »Zahnarzt Notdienst »Notruf: 0174/7003008