Zahnfleischschmerzen

Ursachen der Zahfleischerkrankung - Behandlung von Zahnfleischschmerzen

Zahnfleischschmerzen können verschiedenste Ursachen haben. Diese reichen von einer Verletzung des Zahnfleisches bis zu entzündlichen Zahnfleischerkrankungen wie Parodontose. Dauern Zahnfleischschmerzen oder ein allgemeiner Zahnschmerz über einen Zeitraum von mehr als 14 Tagen an, sollte unbedingt ein Zahnarzt aufgesucht werden.

Inhaltsverzeichnis



Was sind Zahnfleischschmerzen und die Ursachen

Schmerzen durch ZahnfleischSchmerzt das Zahnfleisch bei Berührung oder auf Druck und kann der Schmerz genau lokalisiert werden, handelt es sich in den meisten Fällen um einen entzündlichen Prozess am Zahnfleisch. Die Ursachen reichen von schlecht sitzendem Zahnersatz bis zu durch Bakterien verursachten Entzündungen oder eine leichte Verletzung durch scharfkantige Nahrungsmittel wie Brötchen. Treten die Schmerzen akut auf und klingen innerhalb kurzer Zeit wieder ab, dürfen sie ignoriert werden. Kommt es jedoch immer wieder zu Schmerzen am Zahnfleisch oder dauern diese über mehrere Tage an, ist eine zahnärztliche Untersuchung zur Abklärung der genauen Ursache nötig.

Nur ein Zahnarzt kann zuverlässig abklären, ob es sich um einen harmlosen entzündlichen Prozess handelt oder ob sofort eine Behandlung eingeleitet werden muss, um ein Fortschreiten einer bestehenden Erkrankung zu verhindern. Vor allem in der Schwangerschaft bilden sich gerne leichte Zahnfleischentzündungen, die bereits im frühen Stadium behandelt werden müssen. Hauptursache der meisten entzündlichen Prozesse ist eine mangelnde Mundhygiene.

Symptome bei Zahnfleischschmerzen

Durchbruch WeisheitszahnWie die Ursachen können auch die Symptome bei Zahnfleischschmerzen sehr unterschiedlich sein. Fühlt sich die Stelle druckempfindlich und heiß an und liegt sie im hintersten Kieferbereich, kann dies bei jungen Erwachsenen auf den Durchbruch eines Weisheitszahnes hinweisen. Zahnfleischbluten beim Zähneputzen, liegt den Verdacht einer Zahnfleischentzündung sehr nahe.

ZahnfistelEine Zahnfleischfistel verursacht in seltenen Fällen Schmerzen am Zahnfleisch, sondern vorwiegend ein unangenehmes Druckgefühl und zeigt sich als Bläschen auf dem Zahnfleisch. Besonders schmerzhaft ist eine Herpes-Infektion, die sogenannte Mundfäule. Sie betrifft bevorzugt Babys und ist durch Bläschen und einen gelblichen Belag in der gesamten Mundhöhle erkennbar.

Fieber bei GingivitisBevorzugt zwischen dem 15. Und 30. Lebensjahr tritt eine Sonderform der Gingivitis auf, die sogenannte Plaut-Vincent-Gingivitis (ANUG). Diese Erkrankung wird durch mehrere Bakterien ausgelöst und ist außergewöhnlich schmerzhaft. Die Symptome sind akut auftretende starke Schmerzen am Zahnfleisch, ein fauler metallischer Geschmack im Mund und hohes Fieber. Das Zahnfleisch ist im Zahnzwischenraum massiv gerötet.

Folgebeschwerden von Zahnfleischschmerzen

Tiefe Zahnfleischtasche mit KnochenabbauWährend kleine schmerzhafte Verletzungen am Zahnfleisch innerhalb von ein bis zwei Tagen ohne weitere Folgen abheilen, stellen durch Bakterien hervorgerufene Zahnfleischentzündungen unbehandelt eine große Gefahr für die Gesundheit der Zähne dar. Vor allem die Gingivitis kann sich unbehandelt zur Parodontitis entwickeln. Die Folgen sind der Abbau des Kieferknochens, starke Zahnschmerzen durch die Lockerung der Zähne als Folge des Knochenabbaus bis hin zum Verlust ansonsten wegen eines Verlustes des Zahnhalteapparates (Parodont) gesunder Zähne.

Behandlung von Zahnfleischschmerzen

Professionelle ZahnreinigungIm ersten Schritt erfordern Zahnfleischschmerzen eine genaue Diagnose. Ergibt die Diagnose eine Gingivitis, ist der nächste Schritt eine professionelle Zahnreinigung. Mit dieser speziellen Zahnreinigung werden entzündungsfördernde Beläge und Bakterien entfernt.

ZahnbehandlungBei massiven Entzündungen mit tiefer Taschenbildung ist eine Behandlung mit Antibiotika erforderlich, der im Anschluss eine Parodontosebehandlung folgt.

Erkrankungen, wie die Sonderform der Gingivitis, ANUG, werden mit schmerzstillenden und Parodontose mit Zahnfleischrückgangfiebersenkenden Mitteln sowie Bettruhe behandelt. Sind örtliche Verletzungen durch Gegenstände oder Verbrennungen durch zu heiße Getränke oder Speisen die Ursachen, ist die Behandlung der ersten Wahl eine Wundsalbe und Spüllösungen.

Präventive Maßnahmen gegen Zahnfleischschmerzen

MundhygieneDie einzige präventive Maßnahme gegen Entzündungen des Zahnfleisches und damit verbundenen Schmerzen ist eine gründliche Mundhygiene. Sie verhindert die Vermehrung krankheitsfördernder Bakterien und von schädigenden Belägen. Ergänzt wird die sorgfältig durchgeführte Reinigung der Zähne durch eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung beim Arzt.


Letzte Aktualisierung dieser Seite von Author : 27.07.2016

Öffnungszeiten »
Mo - Fr: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa:          08:00 - 13:00 Uhr
Adresse »
Zahnarzt Berlin Dr. Seidel
Förster-Funke-Alle 104
14532 Kleinmachnow-Berlin

Email:
info@zahn-implantate-berlin.de
Tel.: 033203 85200
Rückruf anfordern »Termin vereinbaren »Email schicken »Anfahrtskarte »Zahnarzt Notdienst »Notruf: 0174/7003008