Interimsimplantate in der Implantologie

Fester provisorischer Zahnersatz durch das Übergangs - Zahnimplantat

Interimsinplantate werden als Provisorium eingesetzt, bis das Implantat nach der Heilung mit dem finalen Zahnersatz versorgt werden kann.Bei der Versorgung mit Zahnimplantaten kann es sein, dass die zunächst eingebrachten Verankerungen erst verheilen müssen, bevor der festsitzende Zahnersatz aufgebracht werden kann. Als provisorische Lösung kommen Interimsimplantate zum Einsatz.

Inhaltsübersicht:

Was ist ein Interimsimplantat?

Wegen ihrer geringen Größe lassen sich Interimsimplantate sehr leicht einsetzen und wieder entfernen.

Bei Interimsimplantaten handelt es sich um ultradünne Zahnimplantate, die zur temporären Versorgung bei Zahnersatz (provisorische Implantatbrücke) eingesetzt werden. Deshalb werden diese Übergangs-Implantate auch provisorische, Hilfs- oder Kurzzeitimplantate genannt. Sie lassen sich aufgrund ihrer geringen Größe vom Berliner Zahnarzt Dr. Seidel  besonders leicht einsetzen und wieder entfernen. Sie werden auch als Schmal-Implantat bezeichnet.

Die temporären Hilfsimplantate weisen nur eine Länge von 13-15 mm auf und sind auch im Durchmesser reduziert (ca. 1,5 bis 2 mm), weshalb sie auch in sehr engen Kieferbezirken einzusetzen sind.

Hier weiterlesen zu den Themen:

Wann sind Übergangsimplantate sinnvoll?

Interimsimplantate eignen sich zur Sofortversorgung und ermöglichen eine ästhetische und von Anfang an stabile Lösung während der Einheilphase der endgültigen Implantate. Dank dieser Kurzzeitimplantate haben Patienten die Möglichkeit, festsitzende provisorische Prothesen, Zahnkronen oder Brücken zu tragen, bis die Einheilung der endgültigen Hauptimplantate abgeschlossen ist und der definitive Zahnersatz eingepasst werden kann.

Diese temporäre Lösung erlaubt Patienten auch größere unbezahnte Kieferabschnitte sowie Implantate im Frontbereich bereits während der Heilphase ästhetisch und funktional zu maskieren.

Interimsimplantate werden auch zur vorübergehenden Rehabilitation bei längeren Einheilzeiten eingesetzt. Des Weiteren kommen Übergangs-Implantate erfolgreich für schnelle Zahnbewegungen in der Kieferorthopädie zum Einsatz (Behandlung mit der Zahnspange).

Hier weiterlesen zum Thema

 

Was sind die Vorteile?

Interimsimplantate bieten im Gegensatz zur traditionellen Sofortbelastung den Vorzug, dass Kaukräfte kurz nach der Zahnimplantation weitgehend von den definitiven Implantaten ferngehalten werden. Das minimiert störende Mikrobewegungen und fördert die schnellere Integration der endgültigen Implantate mit dem Knochen. Eine ungleichmäßige Belastung des Implantatlagers während der Einheilzeit wird reduziert, so dass die definitiven Implantate möglichst unbelastet einheilen können. Dank der Hilfsimplantate wird auch durch den provisorischen Zahnersatz entstehender Druck vom Kiefer abgehalten.

Hier weiterlesen zu den Themen:

Nach welcher Zeit können Interimsimplantate vom Berliner Zahnarzt Dr. Seidel wieder entfernt werden?

Nach der problemlosen Entfernung der Interimsimplantate kann das Einsetzen des Zahnersatzes sofort erfolgen.


Der Heilungsprozess der endgültigen Hauptimplantate wird mit Einheilzeiten von zumeist 3-9 Monaten angegeben. Nach Abheilung des Implantatlagers können die Interimsimplantate unter einer kleinen Betäubung vom Berliner Zahnarzt Dr. Seidel einfach wieder herausgedreht werden, ohne dabei größere Läsionen zu hinterlassen. Die Entfernung gestaltet sich recht problemlos, so dass zumeist auch die definitive Eingliederung des Zahnersatzes am gleichen Termin erfolgen kann.

Wie hoch sind die Kosten?

Die - im Vergleich zu den dauerhaften Implanaten - niedrigeren Produktionskosten sowie der minimalinvasive Eingriff sorgen dafür, dass die Kosten geringer sind. So kostet ein Interimsimplantat in der Praxis von Dr. Seidel maximal 100 Euro.

Hier weiterlesen zu den Themen:


Das könnte Sie auch interessieren:

 

Möchten Sie mehr über die die Behandlung mit Interimsimplantaten in der Zahnarztpraxis erfahren? Dann rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch:

Dr.med.dent. Frank Seidel, Zahnarzt für Oralchirurgie, TSP Implantologie
Tel.: 033203 - 85200, 14532 Kleinmachnow bei Berlin (Potsdam Mittelmark)


Letzte Aktualisierung dieser Seite von Author : 21.11.2016

Öffnungszeiten »
Mo - Fr: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa:          08:00 - 13:00 Uhr
Adresse »
Zahnarzt Berlin Dr. Seidel
Förster-Funke-Alle 104
14532 Kleinmachnow-Berlin

Email:
info@zahn-implantate-berlin.de
Tel.: 033203 85200
Rückruf anfordern »Termin vereinbaren »Email schicken »Anfahrtskarte »Zahnarzt Notdienst »Notruf: 0174/7003008