Nobel Biocare

Nobel Biocare - Eines der bekanntesten Implantatsysteme

Nobel Biocare LogoEines der bekanntesten, weltweit angewendeten Implantat-Systeme ist das Nobel Biocare, früher bekannt als das Branemark-System. Seit über 40 Jahren wird es erfolgreich bei der implantologischen Rehabilitation teil-bzw. unbezahnter Patienten eingesetzt.

Inhaltsübersicht

 

Geschichte des Nobel Biocare Implantat

ImplantatversorgungDie wissenschaftlich grundlegenden Arbeiten zur Entwicklung des Nobelbiocare-Implantat wurden von dem Anatomen Branemark zunächst 1952 an der Universtät Lund und ab 1960 an der Universität Göteborg in Schweden weitergeführt. Bei diesem Studienprojekt ging es nicht um die Entwicklung eines enossalen Implantatsystemes ( in den Knochen eingebracht) am Menschen, sondern um rein experimentielle Grundlagenuntersuchungen zur Frage der Reparation hochdifferenzierter Körpergewebe nach mechanischen, chemischen oder auch strahlenbedingten Gewebeläsionen.

Ziel dieser wissenschaftlichen Untersuchungen war die Klärung der Frage, unter welchen Bedingungen nach einer Gewebeschädigung die Reparationsvorgänge bei hochdifferenziertem Gewebe ablaufen, um eine vollständige Auheilung zu erhalten. Im Rahmen dieser Untersuchungen wurden Verfahren der Vitalmikroskopie eingesetzt, wobei im Tierexperiment optische Klammern aus einer Ummantelung mit Tantal oder Titan eingesetzt wurden.

Prof. BranemarkProfessor Branemark beobachtete bei diesem Vorgehen, dass sich nach Abschluss des Versuches die Klammern aus Tantal leicht aus dem Knochen entfernen liessen, während die Klammern aus Titan nur sehr schwierig vom Knochen gelöst werden konnten. Für dieses überraschende Phänomen wurde von Branemark der Grundstein der Implantateinheilung (Osseointegration) für dentale Implantate gelegt. So wurde dann 1965 das erste dentale Implantat in Schweden inseriert. Heute steht das Branemark-Implantat für eines der
weltweit meist gesetzten Implantatatsysteme und ist
wissenschaftlich hervorragend dokumentiert.

Welche Implantat-Lösungen werden angeboten?

 Die standardisierten Implantate von Nobel Biocare werden für sämtliche Indikationen – von der Versorgung einzelner Zähne mit Zahnkronen bis zur Versorgung zahnloser Kiefer mit Totalprothesen und Lückensituationen mit Zahnbrücken angeboten. Implantate

Die Implantate der Firma Nobel Biocare werden über ein sehr breites Sortiment angeboten. Sie verfügen über eine parallelwandige Implantatlinie basierend aus dem Branemark-Implantatsystem und bieten auch wurzelförmige Implantate (NobelReplace, NobelPerfect, NobelDirect) an. Mit dem neuen Implantat NobelActive wurde ein agressives Schraubenimplantat auf den Markt gebracht, welches selbst bei schlechter Knochenqualität in Kombination mit einer Augmentation (Knochenaufbau) durch eine sehr gute Primästabilität auffällt.

Der sich erweiternde, wurzelförmige Körper dieses Nobelbiocare Implantates mit einem variablen Doppelgewinde und apikalen Bohrschneiden ermöglicht eine hohe Primärstabilität und eine optimale Positionierung der Versorgung durch die Möglichkeit der aktiven Richtungsänderung bei der Insertion.

Hier weiterlesen zu den Themen:

Schmale Lückenversorgung durch Nobel Biocare

Schmal ImplantatFür die sehr schmale Lückenversorgung hat seit kurzem Nobel Biocare das System NobelActive 3.0 auf den sehr innovativen Implantatmarkt gebracht. Dieses System wurde speziell für den Ersatz einzelner lateraler und mittlerer Schneidezähne im Ober-wie Unterkiefer entwickelt.

Das Branemark-Implantatsystem besteht aus einem wurzelförmigen Implantatkörper mit einem sogen. Doppelgewinde zur kontinuierlichen Verdichtung des Knochens. Dieses durchmesserreduzierte Zahnimplantat von Nobel Biocare ist auf ein mehr als zweimal höheres Eindrehmoment als das maximale Drehmoment von 45Ncm ausgelegt. NobelActive 3.0
besteht aus dem besonders stabilen,
kommerziell reinen Titan (Grad 4)
von Nobel Biocare, das nach einem geschützten Verfahren
kalt bearbeitet wird. Zusammen mit der oxidierten
TiUnite-Implantatoberfläche mit Furchen (Groovy) wird die
Osseointegration (Implantateinheilung) erhöht.

Hier weiterlesen zum Thema:

Welche Aufbausysteme gibt es?

Nobel Active ZahnimplantateDie NobelProcera™ Technologie von Nobel Biocare ermöglicht ästhetische und funktionale Versorgungen für alle Aufbausysteme der Nobelbiocare Linie und prothetischen Lösungen für natürliche Zähne. Das NobelProcera™ System verwendet Scan-, CAD/CAM- und Technologien und liefert Prothetik mit präziser Passung für Kronen, Veneers, Abutments , Brücken und Prothesen. 

Durch den Einsatz dieser CAD-CAM Technik können Keramiken wie Aluminium- und Zirkonoxid sehr genau für den geplanten Zahnersatz weiterverarbeitet werden. Das Nobelprocera- System bietet alle prothetischen Lösungen für Zahnersatz: Kronen, Brücken, verschraubte oder zementierte Implantat-Versorgungen, festsitzende oder herausnehmbare Prothesen, welche sowohl implantat-getragen oder auf natürlichen Zähnen befestigt sind.

Sowohl Alumina als auch Zirkon lassen Licht passieren und reflektieren es wie ein natürlicher Zahn. Hierdurch verleihen sie der Implantat-Versorgung später ein natürliches Aussehen. 

Hier weiterlesen zu den Themen:

Was ist der NobelGuide™?

Nobel Guide PlanungNobelGuide™ ist ein prothetisch durchdachtes Behandlungskonzept für alle Indikationen, welches die Diagnostik, Planung und Insertion von Zahnimplantaten beinhaltet. Oralchirurg und Zahntechniker profitieren von der digitalen Integration der herkömmlichen diagnostischen Zahnaufstellung und einer vollständigen 3D-Planung der Anatomie des Patienten aus dreidimensionalen Röntgenaufnahmen als Grundlage für die Behandlungsplanung und zur
Bestimmung der Implantatpositionen.
Entscheidungen werden durch
prothetische Anforderungen des
Gebissystemes bestimmt und beruhen auf der
Quantität und Qualität des vorhandenen Knochens.

Mit den so im Vorfeld der Implantat-Operation hergestellten chirurgischen Arbeittsschablone können Implantate bei einem optimalen Knochenangebot minimalinvasiv nach den Richtlinien des SIC gesetzt werden und ermöglichen die Sofortbelastung der Implantate mit Vorfertigung von provisorischen Brücken aus dem zahntechnischen Laboratorium.

Was sind die neuesten Implantate?

NobelReplace Conical ConnectionNobelReplace Conical Connection mit konischer Innenverbindung heißt das neue Implantat von Nobel Biocare. Die neue Fixtur kombiniert den bewährten wurzelförmigen NobelReplace Implantatkörper mit einer hochmodernen konischen Innenverbindung und einem integrierten Platform-Switching.

Beide Aspekte sind für die Stabilität des Knochens wie des Weichgewebes und damit für die Langlebigkeit der implantologischen Versorgung mit Zahnersatz wichtig. Die konische Implantatinnenverbindung ist allerdings auf dem Implantatmarkt nicht neu, die Firma Friadent hat mit ihrem Ankylos Implantat-Erfolgsimplantat schon seit mehreren Jahrzehnten eine solche bakteriendichte Verbindung auf dem Markt.

Vorteile konische Implantate

Eine solche konische Verbindung zwischen Implantatabutment und Implantatkörper beim Nobel Biocare-Implantatsystem reduziert deutlich das Eindringen von Bakterien aus dem Mund. Somit wirkt sie indirekt einer Implantatentzündung entgegen. Zum zweiten schützt die konische Innenverbindung den marginalen Knochen durch die Minimierung von Mikrobewegungen und Randspaltbildung.

Handhabung

Die Handhabung des neuen Zahnimplantates von Nobel Biocare ist genauso einfach und unkompliziert, wie beim ursprünglichen NobelReplace System. Für das NobelReplace System gibt es eine große Auswahl an Prothetikkomponenten. Hier stehen konfektionierte und individuelle Prothetikkomponenten (NobelProcera) für provisorische Versorgungen, Implantatkronen und Implantatbrücken zur Verfügung. Auch individuell gefertigte CAD-CAM-Abutments können mit dieser konischen Aufbauverbindung genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten des NobelBiocare-Implantatsystems für eine entspannte Zahnbehandlung in der Zahnarztpraxis erfahren? Dann rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch:

Dr.med.dent. Frank Seidel, Zahnarzt für Kieferchirurgie, TSP Implantologie
Tel.: 033203 - 85200, 14532 Kleinmachnow bei Berlin (Potsdam Mittelmark)


Letzte Aktualisierung dieser Seite von Author : 10.08.2016

Öffnungszeiten »
Mo - Fr: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa:          08:00 - 13:00 Uhr
Adresse »
Zahnarzt Berlin Dr. Seidel
Förster-Funke-Alle 104
14532 Kleinmachnow-Berlin

Email:
info@zahn-implantate-berlin.de
Tel.: 033203 85200
Rückruf anfordern »Termin vereinbaren »Email schicken »Anfahrtskarte »Zahnarzt Notdienst »Notruf: 0174/7003008