Mundhygiene

Tipps für die richtige Mundhygiene und Zahnpflege von Dr. Seidel aus Berlin

Mundhygiene fängt beim regelmäßigen Zähneputzen mit der richtigen Technik anMundhygiene zu betreiben ist eine Selbstverständlichkeit, doch seien Sie ehrlich: Können Sie mit Sicherheit sagen, dass Sie richtig putzen? Für eine nachhaltige Zahn- und Mundgesundheit ist umfassende Hygiene unerlässlich, denn nur so werden die Kosten gering gehalten und können Sie dem Besuch beim Zahnarzt entspannt entgegensehen.

Inhaltsübersicht:


Mundhygiene ist mehr als Zähneputzen

Ein Zahnmediziner versteht unter Hygiene des Mundes alle Vorgänge zur Pflege des Mundraumes. Zum Mundraum gehören natürlich die Zähne, aber auch die Zunge, das Zahnfleisch und der Gaumen. Mundhygiene dient der Prophylaxe von Karies und Parodontose (Zahnfleischentzündung), trägt also langfristig zur Gesunderhaltung bei. Mit Prophylaxe ist gemeint, dass es sich um eine vorbeugende Maßnahme handelt, die das Entstehen der genannten Krankheitsbilder verhindern soll. Deshalb ist eine korrekt durchgeführte Reinigung der Zähne, des Zahnfleisches und der Zunge so wichtig, denn sie schützt vor unangenehmen Erkrankungen im Mundraum und spart so die Kosten einer langwierigen Behandlung. Durch das Zähneputzen mit der Zahnbürste werden laut wissenschaftlichen Studien lediglich 50% der Zahnbeläge entfernt, das ist bei Weitem nicht genug. 

Einsatz von Zahnseide oder Mundspülung.Vor allem die zurückbleibenden Bakterien, die durch die Zahnbeläge befördert werden, sind gefährlich. Durch zusätzliche Benutzung von Zahnseide und Mundspülung verbessern sich die Wirkung der Hygiene auf immerhin 70%. Durch die Benutzung spezieller Zusatzprodukte wie Bürstchen für die Zahnzwischenräume, der richtigen Zahnpasta und Putzweise, kombiniert mit einem regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt Ihres Vertrauens können Sie Ihre Hygienegewohnheiten perfektionieren.

Zu speziellen Prophylaxeterminen und professionellen Zahnreinigungen wird Ihre Mundhygiene gegebenenfalls korrigiert und unterstützt. Denn nur die Zähne zu putzen ist langfristig nicht ausreichend. Sie sollten über eine Änderung Ihre Hygienegewohnheiten nachdenken, wenn der Zahnarzt viel Plaque (Zahnbelag) entfernen muss, Sie selbst Verfärbungen oder Zahnbeläge auf Ihren Zähnen erkennen oder Sie sich bisher ausschließlich aufs Zähneputzen beschränkt haben. Das richtige Ernährungsverhalten trägt gleichfalls zur Hygiene im Mundbereich bei. Ein stark zuckerhaltiges Ernährungsverhalten unterstützt die Bildung von Plaque und Halitosis (Mundgeruch). Nicht zu unterschätzen sind auch Mundkrebsrisiken durch Oralsex, die durch eine anschließende Mundspülung reduziert werde.

Hier weiterlesen zum Thema:

 

Falsches Zähneputzen als Ursache vieler Beschwerden

Zu starkes oder falsches Zähneputzen kann zu Abrasion und empfindlichen Zähnen führen.Für eine korrekt durchgeführte Hygiene des Mundraumes sind viele Teilbereiche wichtig. Insbesondere das Zähneputzen ist anfällig für Fehler. Der ausgeübte Druck beispielsweise sollte 150-200 g nicht überschreiten, drückt die Zahnbürste zu sehr auf die Zähne, sind eine Zahnfleischentzündung oder eine Freilegung der Wurzeloberflächen (Rezession) die Folge.

Das kann zunächst zu empfindlichen Zähnen führen. Durch eine falsche Abfolge beim Putzvorgang können die Zähne zu ungleichmäßig geputzt werden, das heißt manche werden zu stark und andere zu wenig gereinigt.

Das richtige Zähneputzen für eine bessere Mundhygiene

Die richtige Systematik für saubere Zähne ist eine rollend-kreisende Bewegung vom Zahnfleisch zum Zahn die vertikal erfolgt, keinesfalls bloßes Putzen von links nach rechts. Ein weiterer Faktor ist die Zeit, wer kürzer als 2-3 Minuten putzt, schafft es nicht alle Zähne gründlich zu reinigen. Besonders nach den Mahlzeiten ist das Entfernen des Plaque essentiell, um die Gesundheit der Zähne zu erhalten, wobei auch die regelmäßige Zufuhr von Fluorid durch die Zahncreme bedeutend ist. An all jenen Zeitpunkten des Tages, an denen keine Zahnbürste griffbereit ist, sind Mundspülungen die beste Wahl. Spülen Sie eine halbe Minute Ihren Mundraum mit fluoridhaltiger Mundspülung aus, um einen guten Effekt zu erzielen.

Elektrische oder normale Handzahnbürste?

Elektrische Zahnbürsten sind besonders gut geeignet bei Zahnfehlstellungen oder wenn die Bewegungen nicht so koordiniert ausgeführt werden können.Auch die Wahl der Zahnbürste ist folgenreich, eine Handzahnbürste sichert ausreichende Zahnpflege, aber elektrische Zahnbürsten sind wesentlich komfortabler und sind gerade bei Zahnfehlstellungen zu favorisieren.

Bei nicht so koordinierten Zahnputzbewegungen sind sie aufgrund ihrer Eigenbewegungen effektiver, vor allem im Bereich der Zahnzwischenräume.  Besonders empfehlenswert sind elektrische Zahnbürsten daher für Senioren, Menschen mit Behinderung und pflegebedürftigen Personen.

Hier weiterlesen zum Thema:

Wie unterstützen Zahnseide und Kaugummi die Zahnpflege?

Zahnseide und Kaugummis sind zusätzlich zur korrekten Mundhygiene zu empfehlen, wobei der zuckerfreie Kaugummi vor allem nach dem Essen außer Haus eine sinnvolle Ergänzung darstellt, die Zahnseide hingegen zur täglichen Routine gehören sollte.

Einsatz von Zahnseide

Richtiger Einsatz von Zahnseide entfernt Plaque und Speisereste an Stellen, an die die Zahnbürste nur schlecht herankommt - unterhalb des Zahnfleisch-Saums und gerade in Zahnzwischenräumen. Da der Aufbau von Plaque zu Karies und Zahnfleischentzündung führen kann, ist zweimal am Tag die Verwendung von Zahnseide empfehlenswert. 

Zahnseide reinigt die Zahnzwischenräume

In schlecht erreichbaren Zahnzwischenräumen hilft Zahnseide beim Entfernen von Plaque.

Für größtmögliche Effektivität lassen Sie sich die notwendigen Schritte der Anwendung mit Zahnseide am besten von einer Dentalhygenikerin genau zeigen. So gibt es verschieden Sorten von Zahnseide. Zahnseide ist in verschiedenen Geschmacksrichtungen und in gewachster oder ungewachster Verarbeitung erhältlich. Für breitere Zahnzwischenräume werden auch aufgebauschte Zahnseiden (Superfloss) oder Zahnzwischenraumbürsten angeboten. bei der professioniellen Zahnreinigung werden Ihnen die richtige Technik-und Verfahrensweise im Umgang mit Zahnseide in der Praxis demonstriert.

Kaugummi für eine verbesserte Mundhygiene

Die Wirkung von Kaugummi lässt sich einfach beschreiben: Der Speichel besitzt Verdauungsenzyme, mit denen die Nährstoffe bereits bei der Nahrungsaufnahme aufgespalten werden. Kohlenhydrate werden bei diesem Vorgang in Einfachzucker zerlegt, der wiederum die Stoffwechselaktivität der in jeder Mundhöhle vorhandenen Plaque-Bakterien verstärkt. Daraus resultiert eine Verstärkung der Milchsäureproduktion. Milchsäure wirkt auf den Zahnschmelz hoch aggressiv, indem sie wichtige Mineralien auslöst und dadurch den Zahnschmelz schädigt.

Kaugummi für eine verbesserte Hygiene im MundDurch das Kauen von Kaugummi kommt es zu einer verstärkten Produktion alkalischen Speichels. Dieser Speichel ist in der Lage, die produzierte Milchsäure zu neutralisieren und durch den hohen Mineralstoffgehalt dem Zahnschmelz die ausgelösten Mineralien wieder zuzuführen. Zusätzlich zur Säurebindung und Mineralisierung übt das Kaugummikauen eine schwach reinigende Wirkung auf die zugänglichen Zahnoberflächen aus.

Beachten Sie jedoch, dass die optimale Wirkung durch das Kaugummikauen erst nach ungefähr zwölf Minuten eintritt und Sie in dieser Zeit keine weiteren Nährstoffe in Form von Getränken und Speisen zuführen.

Hier weiterlesen zum Thema:

Mundhygiene bei Zahnspangen – was gilt es zu beachten?

Falls Sie eine Zahnspange tragen ist die richtige Mundhygiene mit passenden Produkten von entscheidender Bedeutung, denn Drähte, Brackets und Klammern bieten Karies und Bakterien sehr viel Nährboden. Eine Mundspülung und regelmäßige Munddusche sind sinnvoll um die Schönheit und Gesundheit der Zähne zu erhalten.

Professionelle Zahnreinigung (PZR) - eine sinnvolle Ergänzung

Bei unschönen Verfärbungen kann eine professionelle Zahnreinigung helfen.Auch bei motivierter Anstrengung sind die Grenzen der täglichen Mundhygiene irgendwann erreicht. Es gibt immer mal einen Tag an dem die Zahnseide vergessen wurde, das Geschäftsessen ein Putzen unmöglich machte, oder die Müdigkeit die Mundhygiene beeinträchtigte.

Bei einer professionellen Zahnreinigung werden all die Beläge auf den Zähnen entfernt, die trotz Putzens hartnäckig verbleiben. Besonders in den Zahnzwischenräumen sitzt Plaque, das mit der Zahnbürste nicht mehr entfernt werden kann. Vor allem Raucher und Kaffeetrinker kennen die unschönen, bräunlichen Verfärbungen. Gerade an den Stellen, die schwer erreichbar sind, sind Zahnbürste und Zahnseide nahezu machtlos. Die Gründe für eine professionelle Zahnreinigung, die ein- bis zweimal im Jahr stattfinden sollte, sind aber nicht nur kosmetischer Natur. Durch die professionelle Zahnreinigung werden zum Einen unschöne Beläge oder Rückstände entfernt, zum Anderen auch Millionen vorhandener Bakterien die Karies, Parodontitis und Mundgeruch auslösen.

Hier weiterlesen zum Thema:

 

Kostenübernahme bei einer professionellen Zahnreinigung

Überzeigendes Ergebnis nach ZahnreinigungObwohl eine solche Zahnreinigung empfehlenswert und sinnvoll ist, wird sie von den Krankenkassen nicht übernommen. Allerdings dürfen sich gesetzlich Versicherte den verhärteten Zahnstein auf Versicherungskosten entfernen lassen.

Nach der, von der Kasse bezahlten Zahnsteinentfernung ist die professionelle Zahnreinigung allerdings schneller fertig und damit niedriger in den Kosten, da diese meist nach Minutenpreisen abgerechnet wird.

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten der Zahnpflege und die richtigen Tipps des Zähneputzen und der Mundhygiene beim Zahnarzt in Kleinmachnow bei Berlin erfahren? Dann rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch:

Dr.med.dent. Frank Seidel, Zahnarzt für Kieferchirurgie, TSP Implantologie
Tel.: 033203 - 85200, 14532 Kleinmachnow bei Berlin (Potsdam Mittelmark)


Letzte Aktualisierung dieser Seite von Author : 09.09.2016

Öffnungszeiten »
Mo - Fr: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa:          08:00 - 13:00 Uhr
Adresse »
Zahnarzt Berlin Dr. Seidel
Förster-Funke-Alle 104
14532 Kleinmachnow-Berlin

Email:
info@zahn-implantate-berlin.de
Tel.: 033203 85200
Rückruf anfordern »Termin vereinbaren »Email schicken »Anfahrtskarte »Zahnarzt Notdienst »Notruf: 0174/7003008